Pfandbestellungsvertrag über eine bewegliche Sache

Pfandvertrag über eine bewegliche Sache

Beschreibung

Durch einen Pfandbestellungsvertrag verpflichtet sich der Pfandbesteller gegenüber seinem Gläubiger, diesem ein Pfandrecht an einer beweglichen Sache einzuräumen. Es gilt das Faustpfandprinzip: Der Pfandbesteller hat die Sache dem Gläubiger auszufolgen.

Anwendungsfälle

Dieser Vertrag hilft Ihnen, wenn der Schuldner dem Gläubiger zur Absicherung von dessen Forderung eine bewegliche Sache als Pfand übergeben soll.

Hinweise

Dieser Vertrag unterliegt keinen besonderen Formvorschriften.

Preis (inkl. Ust.)

€ 59,00
Höchste Qualität Durch einen Rechtsanwalt erstellt
Volles Rückgaberecht Ohne Angabe von Gründen
Komplett angepasst Vertrag genau nach Ihren Anforderungen

Noch mehr vertragen?

Andere Besucher waren an folgenden Verträgen interessiert

Testament
Erbrecht

Testament

Eine letztwillige Verfügung, in der eine Person zur Gänze oder mehrere Personen zu Quoten als Erben eingesetzt werden.

€ 59,00 Mehr erfahren
Garantieerklärung
Sicherheiten

Garantieerklärung

Ein Vertrag, durch den ein Garant gegenüber dem Gläubiger (Garantienehmer) für die Erfüllung einer Verbindlichkeit des Hauptschuldners einsteht.

€ 59,00 Mehr erfahren